Innovationsstiftung Schleswig-Holstein

Hermann-Tast-Schule Husum

„Wie wirkt sich der CO2-Gehalt im Klassenraum auf die Reaktion und Konzentration von Schülern aus?“

Für das lüttIng.-Projekt ist der Wahlpflichtkurs „Forschung und Technik“ (WPK) verantwortlich. Im ersten, vorbereitenden Jahr des WPK wurden theoretische Technikgrundlagen vermittelt und einfache Messapparate gebaut (Leuchtanzeigen, Sensoren etc.). Im zweiten Jahr ab Herbst 2013 baut die Gruppe im Rahmen von lüttIng. komplexere Apparate, die biologische Prozesse mit Hilfe von Technik untersuchen. Die Schülerinnen und Schüler haben sich u.a. die CO2-Untersuchung überlegt und sich mehrheitlich dafür entschieden. Die menschenbezogene Themenwahl fördert die Teilnahme von Mädchen.

Für die Messung wird ein CO2-Sensor genutzt und an einen Mikrocontroller (Arduino) angeschlossen. Die Programmierung und Beschaltung des Controllers erfolgt durch die Schülerinnen und Schüler. Die Reaktions- und Konzentrations-Messungen führen sie ebenfalls per Mikrocontroller durch. Später wird der Faktor „Temperatur“ ergänzt. Es folgt eine statistische Auswertung. Ihre Ergebnisse präsentiert die Gruppe als Powerpoint-Vortrag vor der gesamten Schule.

Die Kooperationspartner:

Die Fachhochschule Flensburg vermittelt wissenschaftliche Grundlagen und begleitet das Projektmanagement. Im Unternehmen F&T, Fischer & Tausche, Husum erhalten die Schülerinnen und Schüler Einblicke in die Fertigung elektronischer Bauteile in Fertigungs­straßen. F&T bietet eine Betriebserkundung und Praktikumsplätze an. Das Unternehmen vermittelt zusätzlich die Anforderungen an zukünftige Bewerbungen. Weiterhin gibt die Husumer Firma Einblicke in technische Berufe und bietet Expertenvorträge sowie Unterstützung bei der Berufs- und Studienorientierung der lüttIng.-Gruppe.